Folge uns in sozialen Netzwerken:

Kontostand:

130.000,00 €

(Stand: 17.08.2015)

Wieso dieses Projekt?

Nachdem die Mitgliederversammlungen am 17.11.2012 und 23.11.2013 vorbei und somit die aktuellen Zahlen und Fakten für Jedermann bekannt waren, kam es mit den erwirtschafteten Gewinnen zu erfreulichen Ergebnissen. Jedoch überwiegt die Erkenntnis, dass weiterhin sehr hohe Altlasten, wie z.B. das Kölmel-Darlehen, welches im Jahr 2016 fällig ist, zu verbuchen sind.

Diese hohe Verschuldung in dem vorgegeben Zeitraum abzubauen, grenzt schon an einem Wunder. Um diese Aufgabe erfüllen zu können, sind einige aber dafür wichtige Dinge vorausgesetzt. Zum einen, dass die Vereinsführung mit dem Aufsichtsrat gut zusammenarbeitet und zum anderen die Mannschaft sportliche Erfolge einfährt. Ein weiterer und sehr erheblicher Fakt sind die Dynamofans, welche schon mehrfach bewiesen haben, dass sie auch in den schweren Zeiten stets zu ihrem Verein stehen und ihn unterstützen.

Durch den Ausschluss aus dem DFB-Pokal in der Saison 2013/2014 hat sich die finanzielle Situation sicherlich nicht verbessert.


So kam es auch im Anschluss an die Mitgliederversammlung dazu, dass sich unter anderem die Fans vereinzelte Gedanken gemacht haben, wie man den Verein bei der Schuldentilgung unterstützen könnte. Es entstanden zahlreiche Ideen, wie z.B.: initiierter Verkauf von Shirts, Pullover, Sticker und ähnliches. Sicherlich würden sehr viele Fans diese Art von Projekte unterstützen, jedoch werden bei einem Verkauf diverse und zugleich nicht unerhebliche Steuerabgaben fällig. Zudem entstehen meist Entwicklungs- und Produktionskosten, sodass im Endeffekt nur ein Bruchteil für den Erlös übrig bleibt. Zum Vergleich sind bei einer privaten Spendenaktion, egal ob durch das Sammeln oder bei der Übergabe an die SG Dynamo Dresden, keine Steuerabgaben fällig, sodass wirklich jeder Betrag zu 100% gespendet wird. Jedoch verbietet die Satzung der SG Dynamo Dresden, dass eingegangenen Spendengelder in den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb einfließen. Alternativ ist der Spende einer Schenkung gleichzusetzen, denn auch hier kommt jeder einzelne Geldbetrag (maximal €20.000 einer einzelnen Person bzw. Institution innerhalb von 10 Jahren) zu 100% bei der SG Dynamo Dresden an. Und diese Beträge dürfen gemäß der Satzung für den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb verwendet werden.

Letztendlich soll dieses Projekt weltweit jedem einzelnen Fan und Sympathisanten der SG Dynamo Dresden die Möglichkeit geben, dem Verein auf der finanzieller Ebene bei der Schuldentilgung behilflich zu sein. Es gibt sehr viele Dynamofans auf der ganzen Welt, welche ihren Verein sehr gern dabei unterstützen wollen aber leider nicht wissen wie sie es am besten anstellen oder umsetzen können. Dieses Projekt soll Jedermann die Möglichkeit geben, von jedem Standpunkt aus, zu helfen. Jede einzelne Schenkung von €0,01 bis €20.000 (Maximalbetrag von €20.000 einer einzelnen Person bzw. Institution innerhalb von 10 Jahren) kommt zu 100% bei der SG Dynamo Dresden an !!! Dieses Projekt ist jedoch keine Aussage dafür, dass nur diejenigen Personen richtige Fans sind, welche eine Schenkung abgegeben haben. Außerdem steht die Höhe der Schenkung in keinem Verhältnis zur "Größe" des Fans. Jede Schenkung hat den gleichen Stellenwert im Herzen des Vereins ! Dieses Projekt benötigt aber auch Unterstützung in Sache Werbung, denn um so mehr Fans und Sympathisanten erreicht werden, desto größer ist der Erfolg dieser Faninitiative.

An dieser Stelle sei nochmals genannt, dass dieses Projekt eine reine Faninitiative ist. Dem Verein Dynamo Dresden wurde dieses Projekt ausführlich vorgestellt und zählt nun offiziell zu den Faninitiativen der SG Dynamo Dresden.

 

Besucherzahlen:

Heute43300
Insgesamt30132939